deutsch

 

04. Aug. 2017

Unser Projekt für heimatlose Kinder
»Boarding« (Internat)

Foto

... ein eigenes Bett!

Foto

Grundausstattung für die Internatsschüler

Unsere „Full of Joy Junior Academy“ bietet bereits über 200 Kindern die Möglichkeit, sowohl Kindergarten und Vorschule, als auch die Grundschule zu besuchen. Kindergarten und Vorschule umfassen 3 Klassen, die Grundschule derzeit 5 Klassen.

Schulen in Uganda finanzieren sich grundsätzlich durch Schulgeld, welches die Eltern aufbringen müssen. In unserer Schule haben wir im Verhältnis wenige zahlende und viele bedürftige Kinder. Für diese wurde die Schule hauptsächlich errichtet und wir freuen uns, dass ein Teil davon schon österreichische Paten gefunden hat!

Warum Boarding?

In unserer Schule gibt es einige Kinder, deren Schulweg lang und beschwerlich bzw. deren Zuhause so ärmlich ist, dass ihnen die Eltern keinen guten Schlafplatz, geschweige denn warmes Essen bieten können.

So entstand die Idee, ein Internat, englisch „Boarding“, zu errichten.

Momentan kümmert sich die Internats-Mutter um 9 Kinder. Wenn wir den obersten Stock des im Bau befindlichen zweiten Schulgebäudes für das Internat nützen, können noch viel mehr bedürftige Kinder aufgenommen werden.

Unsere Kinder sagen »Danke« für den tollen Baufortschritt ...

Foto

Elisabeth hat eine Patenschaft übernaommen

Foto

im obersten Stock entsteht bald schon ein Internat